Modernste städtische Altkleidersammlung mit ISOCollect – neues Mitglied im VKU

Die Isofleet GmbH leistet einen aktiven Beitrag zur technischen Innovation in der kommunalen Altkleidersammlung und wird Mitglied im Förderverein kommunaler Unternehmen VKU.

Isofleet’s Lösung ISOCollect macht herkömmliche, kommunale Altkleidercontainer zu intelligenten, die mit der Zentrale kommunizieren und so eine effiziente, saubere und umweltschonende, kommunale Altkleidersammlung erlauben. Die städtischen Altkleidercontainer werden dazu mit Füllstandsensoren oder Online-Waagen ausgestattet und bringen die Altkleiderbox online. Die integrierte Tourenoptimierung plant aufbauend auf den übermittelten Füllmengen die Entleerung städtischer Altkleider-Sammelbehälter automatisch. Eine punktgenaue Anfahrt zu den Sammelbehältern der kommunalen Altkleidersammlung sorgt für stets aufnahmebereite Altkleidercontainer. Die Anfahrt zu städtischen Altkleiderboxen mit nur wenigen Säcken und überfüllte städtische Sammelcontainer für Altkleider gehören dank modernster kommunaler Altkleidersammlung mit ISOCollect der Vergangenheit an.

Nachfolgendes Erklärungsvideo zeigt die Situation in vielen Gemeinden und Städten sowie ISOCollect für die moderne Sammlung mit Altkleiderboxen:

 

 

Effizienter Ausbau bestehender Altkleidersammlungen

Städtische Alttextil-Sammlungen gehören zum Stadtbild, sodass mehrere Gemeinden und Kommunen nach ersten Tests die kommunalen Sammlungen von Altkleidern mit städtischen Sammelsystemen ausbauen. Gleichzeitig ist die städtische Alttextilsammlung mit verschiedenen organisatorischen Herausforderungen bei der täglichen Sammlung und Verwertung von Alttextilien verbunden. Neben der Aufstellung von städtischen Altkleider-Containern und der Bewertung geeigneter Standorte für kommunale Altkleiderbehälter, gilt es, die vorhandenen Fahrzeuge der Entsorgungsbetriebe für städtische Sammelbehälter effizient einzusetzen bzw. in Kooperation mit zertifizierten gewerblichen Sammlern eine zuverlässige Bewirtschaftung der kommunalen Altkleidersammlung sicherzustellen.

Stets aufnahmebereite Container für bessere Akzeptanz der Sammlungen

Stets aufnahmebereite Altkleider-Container erhöhen die Akzeptanz für städtische Sammelbehälter als Ergänzung karitativer Kleiderkammern zur stadtweiten Abgabe von Alttextilien und sorgen neben Sauberkeit auch für höhere Wiederverwendungsquoten und Erlöse. Die Analyse der Sammelerträge einzelner kommunaler Altkleider-Container kann genutzt werden, um das städtische Containernetz für die Abgabe von alten Kleidern im gesamten Stadtgebiet nach Bedarf aufzubauen. Überflüssige kommunale Sammelboxen für alte Textilien können versetzt werden, um kurze Laufwege bei gleichzeitig einheitlichem Stadtbild zu gewährleisten. Kurze Wege zu den Altkleidercontainern bieten den Bürgern die Möglichkeit, mehr tragbare Altkleider über die kommunale Sammlung zu verwerten und nicht über den Restmüll zu verbrennen.

VKU als Heimat kommunaler Sammlungen

Der VKU - Verband Kommunaler Unternehmen e.V. mit Sitz in Berlin beheimatet über 1.400 kommunale Ver- und Entsorgungsunternehmen. Zu den Dienstleistern der Kommunalwirtschaft gehören Eigenbetriebe, Zweckverbände, öffentliche Organisationen und juristische Gesellschaften mit dem Schwerpunkt Energieversorgung, Wasser- und Abwasserwirtschaft sowie Abfallwirtschaft und Stadtreinigung. Mit zwölf Landesgruppen stehen der VKU und seine Mitarbeiter im ständigen Dialog mit ihren Mitgliedsunternehmen. Der Förderverein VKU Abfallwirtschaft und Stadtreinigung VKS e.V. gewährleistet eine enge Anbindung an die Arbeit der VKU-Sparte Abfallwirtschaft und Stadtreinigung VKS. Er unterstützt den VKU bei technischen Innovationen sowie fachlicher und organisatorischer Weiterentwicklung in der kommunalen Sammlung.

Expertise als Schlüssel für Effizienz von Beginn an

Isofleet verfügt über langjährige Erfahrung in der Analyse und Standortauswertung für eine optimale kommunale Altkleidersammlung. Isofleet begleitet Kommunen intensiv bei der Umstellung auf eine bedarfsgerechte und füllstand-basierte Behälterentleerung. Bereits im Vorfeld der Ausrüstung bestehender Altkleiderboxen mit Sensorik analysiert Isofleet kommunale Altkleidercontainer anhand vorhandener Aufzeichnungen. Die Kosteneinsparung durch die neuen Entleerungstouren weist Isofleet fortlaufend mit begleitenden Szenario-Simulationen nach. Eine gute Planung der kommunalen Altkleider-Sammlung schafft die Grundlage für eine gut organisierte Zusammenarbeit mit legalen gewerblichen und karitativen Sammlungen. Recycling von Textilien trägt maßgeblich zum Klimaschutz bei und ist im Interesse aller Beteiligten. Darüber hinaus profitieren Kommunen mit eigenen Altglas-Sammelbehältern ebenfalls von der Expertise von Isofleet mit ISOCollect im Textilrecycling. Weitere Informationen zu ISOCollect finden Sie hier.
Matthias Siegel
Als Geschäftsführer schreibt er über Veranstaltungen, Produkt-Neuerungen und Erfahrungen aus der Praxis.

Tel: +49 (0) 6151 629 490-8
E-Mail: m.siegel(at)isofleet.com